blender industrial

Ausgezeichneter Lindor Mixer für BUSS Compounding-Linie in China

Juni 2012 - Die niederländische Firma Lindor hat für die Firma BUSS AG aus der Schweiz einen speziell beheizbaren Mischer konstruiert. Die Mischtrommel wurde nach dem aktuellen Stand der Technik designed und der Mischer wird zur Verbesserung der spezifischen Eigenschaften spezieller Compounds eingesetzt, die auf BUSS Compounding-Linien in verschiedenen Ländern wie z.B. China, Spanien, Saudi Arabien und Indien produziert werden.

BUSS AG ist globaler Marktführer in der Herstellung qualitativ hochwertiger Prozessausrüstung wie beispielsweise der BUSS-Kneter zur Produktion von Kunststoff-Compounds. Diese Compounds dienen als Ausgangsmaterial für die Herstellung von Hochspannungskabel-Isolationen (110kV, 220kV). Zur Herstellung eines solchen vernetzbaren Compounds (XLPE und Semicon) werden Lindor Mischer mit beheizter Mischtrommel eingesetzt, in welcher die Imprägnierung abläuft. Dabei wird das warme Granulat mit einem vernetzenden Agens besprüht und erhält die geforderten Eigenschaften innerhalb einer festgelegten Umwandlungszeit.

Der Stand der Technik

Hr. Hans Hügel, verantwortlich bei BUSS AG für den Verkauf in Übersee-Regionen, sagt: „Wir arbeiten nun seit gut fünf Jahren mit Lindor zusammen und haben seither mehrere beheizbare Mischer in BUSS Fabrikationslinien integriert. Wir haben uns für Lindor Mischer entschieden, weil sie auf den neusten Stand der Technik aktualisiert werden." Der Mischer, den BUSS AG in China einsetzt, ist vom Typ L4000HC und ist als kundenspezifische Einzelanfertigung mit einer wasserbeheizten Trommel, einer Wasser-beheizten Injektionslanze und mit einzigartigen, kontaktlosen Dichtungen ausgestattet.

Ausführung des beheizten Mischers L4000HC

Die beheizte Mischtrommel hält die Produkttemperatur während des Besprühungs- und Umwandlungsprozesses konstant. Dazu zirkuliert heisses Wasser durch den Doppelmantel und erwärmt das Produkt. Da die Trommel sich dreht, erfolgt die Wasserzu- und -wegführung zum Mischer über eine Drehverbindung. Die Injektionslanze zur Flüssigkeitsdosierung (z.B. Peroxid) ist ebenfalls ummantelt und mit Warmwasser beheizt. Weil Peroxid bei Raumtemperatur und darunter in einem festen Aggregatzustand ist, wird es in heisser und somit flüssiger Form dem Injektionssystem zugeführt. Die Beheizung des Injektionsrohrs stellt sicher, dass das Peroxid in flüssiger Form bleibt und damit auch auf das Granulat gesprayt werden kann. Die extrem hohen Anforderungen bezüglich Reinheit der Compounds ("Verunreinigung" << 1p.p.m.) machte ein umfassendes Neudesign der Trommeldichtung notwendig. Denn schon der kleinste Verschleiss der Dichtung würde zu einer unakzeptablen Verunreinigung des Produktes führen. Deswegen wurden die Dichtungen so konzipiert, dass rotierende und stationäre Komponenten nicht miteinander in Kontakt kommen. Der Mischer ist zudem mit einen Einlass und Auslass ausgerüstet, die über Gleitschienen von der Mischtrommel weggefahren werden können, was Reinigung und Inspektion des Mischers erheblich vereinfacht und beschleunigt.

Aktie:

BUSS AG

BUSS AG ist der weltweit führende Anbieter von Knetern zur Herstellung von anspruchsvollen Compound-Lösungen. BUSS AG verfeinert diese Technologie seit über sechzig Jahren weiter und erhöht den Kundennutzen durch die Umsetzung von Entwicklungen und Errungenschaften stetig. Mit Hauptsitz bei Basel in der Schweiz und Filialen in den USA, Japan, China, Singapur und Grossbritannien weist BUSS AG eine globale Präsenz aus. So übrigens auch Lindor mit seinem weltweit agierenden Verkaufsnetzwerk.

LINDOR - MISCHER WERDEN ZUR HERSTELLUNG VON PRODUKTEN VON

  • Küttner logo
  • Küttner logo