blender industrial

Lindor „Gentle Touch“ Mischer für die metallurgische Industrie

Die Küttner Gruppe, eine führende weltweit tätige Unternehmensgruppe, die schlüsselfertige Anlagen für die metallerzeugende und -verarbeitende Industrie in den Bereichen der Verfahrens-, Schmelz- und Fördertechnik baut, suchte nach einem geeigneten Mischer für das Mischen von Legierungen, die aufgrund der notwendigen Oberflächenreduktion im nachgeschalteten Reaktor in Pelletform anfallen und deshalb besonders schonend behandelt werden müssen. Nach bei Lindor durchgeführten Scale Up Tests stellte sich der Lindor ‘gentle touch’ Mischer als hervorragend geeignete Lösung für diesen Anwendungsfall heraus. Der im Anschluss daran für die Küttner Gruppe konzipierte Mischer ermöglicht das Mischen unterschiedlicher Batche mit excellenter Homogenität sowohl mit pulverförmigen als auch mit granulatfförmigen Komponenten. 

Der Prozess

In einem komplett neu geplanten Werk in China werden Legierungen, die als Zuschlagstoffe für weitere hochwertige Legierungen eingesetzt werden, produziert. Das Produkt dieser Anlagen ist u. a. für die Luft- und Raumfahrtindustrie bestimmt. Unterschiedliche Materialien werden gewichtsabhängig dosiert, gemischt und einem Reaktor zugeführt. Für den eigentlichen Prozess im Reaktor darf die Reaktions-Oberfläche der Hauptkomponente nicht zu groß sein. Aus diesem Grund liegt der Hauptrohstoff in Pelletform vor. Die Pellets dürfen während des Dosier- und vor allem während des Mischvorganges nicht zerstört werden. Es muss daher besonders schonend gemischt werden. Auf dem Markt der Anbieter für Chargenmischer war der Lindor-Mischer als der geeigneteste für einen sehr schonenden Mischprozess ausgewählt worden. Versuche haben gezeigt, dass eine sehr gute homogene Mischung, ohne dass die empfindlichen Pellets Schaden nehmen, in einem annehmbaren Zeitraum erzielt werden konnte. Es werden sowohl kornförmige als auch pulverförmige Komponenten eingesetzt.

Technische Spezifikation

Es werden Aluminium und Molybdentrioxid Peletts jeweils mit einer Granulatgrösse von 3 – 8 mm mit pulverförmig oder als Feinkorn anfallendem Calciumfluorid gemischt. Der Lindor ‘gentle touch’ Mischer wurde aus Edelstahl 316 L gefertigt. Aufgrund der abrasiven Eigenschaften der zu mischenden Produkte wurden sowohl an der Eintritts-  als auch an der Austrittsseite Stopfbuchsen vorgesehen. Der Mischer wurde für eine mögliche spätere Nachrüstung mit einem Flüssigkeitsinjektor ausgerüstet, um erforderlichenfalls eine 3 %tige Wasserglas Zugabe zu erlauben. Herr Schwieger, zuständiger Projektleiter bei Küttner merkte des Weiteren an: “Die gesamte Zusammenarbeit mit Lindor und deren After Sales Sevice waren sehr gut!” 

Aktie:

Über die Küttner Gruppe

Die von Dr. Carl Küttner 1949 gegründete Küttner-Gruppe baut Anlagen für die Stahl-, Gießerei- und Buntmetallindustrie in den Bereichen der Schmelz- und Fördertechnik sowie der Energie- und Umwelttechnik. Ihre Spezialität ist der metallurgische Anlagenbau. Dazu gehören auch die Gruppen der Sondermetalle, Ferro-Alloys, Nicht-Eisenmetalle und Gussprodukte. Küttner plant und liefert für die Gießereiindustrie moderne Anlagen für höchste Ansprüche. Gebaut werden insbesondere automatische Gattieranlagen, Kupolofen-Schmelzanlagen, Anlagen zur Herstellung von Serienguss im Grünsand und Großguss in Kaltharz gebundenem Sand sowie Schleudergießanlagen. Auch ansprungsvollste Projekte zur Modernisierung und Leistungssteigerung kompletter Gießereien werden aufgrund langjähriger Erfahrung routiniert durchgeführt. Die KÜTTNER-Gruppe ist in den internationalen Märkten durch ein Netzwerk von Tochtergesellschaften und Vertretungen präsent. 

LINDOR - MISCHER WERDEN ZUR HERSTELLUNG VON PRODUKTEN VON